Myanmar Reisebericht

Myanmar Reisebericht Teil 2 - Mit dem Bus nach Mandalay

Autor Guido Helbling - Avosound Autor: Guido Helbling, Avosound - aktualisiert am 09. November 2017

Für die Strecke nach Mandalay haben wir uns für den Bus entschieden. Da die Strecke völlig übertrieben auf 4 Spuren ausgebaut wurde, kommt man gut voran und schafft die Strecke im eisgekühlten Bus in einem Tag. Diese vierspurige Autobahn quer durch das Land ist ein Unikum in Myanmar.

Gute Strassen sind hier nicht selbstverständlich und nicht alles wo man drauf fährt, hat den Namen Strasse verdient.

Mandalay - zu Besuch in der alten Königstadt

Mandalay die Stadtmauer mit Wassergraben um den Königspalast

Bild: Stadtmauer mit Wassergraben um den ehemaligen Königspalast.

Mandalay ist eine alte Königstadt und befindet sich im Herzen von Burma, direkt am Irrawaddy-River und an der Old Burma Road. Hier haben über viele Jahrhunderte diverse Völker und Herrscher ihre Blutbäder und Intrigen angerichtet. Als Zeugnis dieser Zeit befinden sich in und um Mandalay eine Vielzahl an Tempel, Ruinen und Paläste, die mit viel Schweiss, Blut und Tränen von Zwangsarbeitern und Sklaven erbaut wurden.

Der Königspalast selbst befindet sich in der Mitte der Stadt, umgeben von einem grossen Wassergraben und einer hohen Mauer. Leider ist der aus Holz geschnitzte und vollständig mit Blattgold überzogene Palast komplett im zweiten Weltkrieg abgebrannt. Ein einziger Tempel aus dieser Zeit ist erhalten geblieben, den man ihn aus irgend einem Grund ausserhalb der Palastmauern versetzt hatte.

Die Rekonstruktion des Palasts, sowie einige der Tempel in Mandalay sind höchst umstritten und wurden wie schon zur Zeit der blutrünstigen Herrscher von Zwangsarbeitern aufgebaut.

Unterwegs in Mandalay - Tipps

Mandalay ist das kulturelle Zentrum des Landes, somit gibt es viel zu sehen in und um Mandalay. So gibt es neben der Rekonstruktion des Königspalasts diverse Tempel und Anlagen, die man Besuchen und sich in den luftigen Hallen abkühlen kann.

Eindrücklich ist auch ein Besuch beim grössten Buch auf Erden, wo in einer Tempelanlage die Lehre Buddhas auf unzähligen Steintafeln niedergeschrieben ist.

Am besten schnappt man sich einen Guide, der einen entweder langweilig im Auto oder, viel lustiger, per Moped durch die Gegend fährt. Wir entscheiden uns spontan für's Moped, als wir bei einem Blattgoldschmied eine Gruppe Touristen treffen und ins Gespräch kommen.

Unser Guide Myint Shin, alias Mr. Take it easy zeigt uns die Stadt, wo wir beim grösster Hitze entspannt und luftgekühlt hinten auf den Scootern mitfahren. Myint zeigt uns viele Sachen. Wir besuchen Steinmetze, die Buddhastatuen aus Marmor erstellen, wir besuchen eine Giesserei für Buddhas aus Metall, fahren kreuz und quer durch die Stadt und in die umliegenden Tempeln, besuchen Mönche, den Blumenmarkt...

Ich mache einige Aufnahmen ausserhalb der Stadt. In den bekannten Tempeln gibts nicht allzu viel aufzunehmen, ausser das Geschnatter der Besucher.

Blattgold in Mandalay

Mandalay Reisebericht - Blattgold Schmied bei der Arbeit

Burma ist reich an Gold, somit erstaunt es nicht, dass überall oft und gerne vergoldet wird. Königspalast, Tempel, Buddhafiguren, selbst die berühmte U Bein Brücke war komplett mit Blattgold überzogen.

Seit Jahrhunderten wird Blattgold in Mandalay in den Blattgoldwerkstätten hergestellt. Die Technik dazu hat sich kaum verändert und ist eine richtige Schinderei. Von Hand wird über mehrere Stunden in vielen Arbeitsschritten Blattgold hauchdünn geklopft, so dass es auf Oberflächen aufgetragen werden kann.

In Reihen stehen die Schmiede nebeneinander und Klopfen einen ständigen Rhythmus, um ein Tempo zu halten und überhaupt um durchzuhalten.

Tonaufnahme: Hier klopfen mehrere Schmiede abwechselnd im Takt. Mehr Aufnahmen aus Mandalay

173475
1
Time: 0.00 / 6:37
Avoplayer © 2017 by AVOSOUND | #1
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View

Die U Bein Bridge - einst komplett mit Gold überzogen

Die U Bein Bridge in Mandalay ist die längste Holzbrücke der Welt - einst komplett mit Blattgold überzogen

Bild: Kommt die Dämmerung kommt auch sie: die Masse - wir waren auch da

Eine schönere Aufnahme gelingt mir bei der bekannten U Bein Bridge, die als längste Holzbrücke der Welt gilt und einst komplett mit Blattgold überzogen war.

Die U Bein Bridge ist eines der Top Fotomotive in Burma überhaupt! Dort sammeln sich jeden Abend die Touristen, wo jeder versucht, ein malerisches Foto der Brücke ohne Touristen zu machen.

Tonaufnahme: Burmesische Dorf Atmo nahe der U Bein Brücke

173280
1
Time: 0.00 / 2:00
Avoplayer © 2017 by AVOSOUND | #2
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View

Es gibt viel zu sehen in Mandalay

Obwohl es viel zu sehen gibt in Mandalay, beschliessen wir nach zwei Tagen weiter in die Berge zu fahren, um der Gluthitze zu entkommen.

Unser Plan sieht vor, nochmals zurück nach Mandalay zu kommen. Ich möchte gerne singende Mönche aufnehmen und frage Myint. Er meint, er überlege sich etwas und wir verabreden uns lose.

Unterwegs auf der Old Burma Road

Nach einer halsbrecherischen Fahrt mit dem Shared Taxi über die Old Burma Road erreichen wir spät am Abend den Ort Pyin U Lwin. Im Dunkel der Nacht überholen wir unzählige Trucks, die sich entweder mühselig den Pass hoch quälen, oder am Strassenrand stehen und notdürftig bis zur nächsten Panne zusammengeflickt werden.

Myanmar Reisebericht - etwas ist immer kaputt - Truck auf der Old Burma Road
Bild: Trucks in Myanmar - Nach der Panne ist vor der nächsten Panne

Trucks ist ein sehr gut Film nach dem Buch von Stephen King. Die Trucks dazu hätten sehr gut in Burma gecasted werden können.

Zurück zur vorherigen Seite | Weiter zur nächsten Seite