Alarm Sirenen - verschiedene Sirenentypen - Sirenen Sounds

Alarm Sirenen - Sirenentypen - Sirenen Sounds

Man findet sie auf Masten und Hausdächer, in Industrieanlagen, Gefängnissen und immer öfters auch an Stränden. Alarm Sirenen werden überall auf der Welt angebracht um vor Gefahren zu warnen. Für einige gehört der Sirenenklang zur wöchentlich wiederkehrenden Freude oder Ärger, je nach dem ob man gerade direkt neben einer Sirene wohnt und diese allwöchentlich zum Testen losheult oder wenn damit in einigen Ländern das Wochenende eingerufen wird.
Sirenen sollen Leben retten, sie gehören jedoch auch zum Klangbild von Tod und Zerstörung, wenn sie im Krieg vor Angriffen warnen. Alarm Sirenen haben sich mit ihrem schaurigen Klang in die Seelen von traumatisierten Zeitzeugen für immer eingebrannt und gelten darum auch als Vorboten des Schrecken.

Zeit also, die Alarm Sirene mit ihrem so charakteristischen Klang genauer zu betrachten. Dieser Klang, der ursprünglich auf komplett mechanische Weise mit den mechanischen Motorsirenen erzeugt wurde, heute jedoch durch elektrische Sirenen oder die Alarmierung per Mobiltelefon ersetzt wird.

Im Avosound Online Archiv befinden sich über 1000 Aufnahmen von Alarm Sirenen, Sirenen von Polizei, Druckluft Hörner, Aufnahmen vom Klaxon Horn sowie vieles weitere Alarm Sounds.

Alarm Sirenen - Sirenentypen - Sirenen Sounds

Übersicht

Alarm und Sirenenklänge schon in der Steinzeit

Die Notwendigkeit, mit einem Signalton die Mitglieder der Gesellschaft zu Informieren oder Warnen ist keine Erfindung der Neuzeit. Schon in der Steinzeit wurde mit Trommeln und Naturhörner Nachrichten im weiten Umkreis verbreitet. Mit der Entdeckung und Verarbeitung von Metallen wurden Signalhörner gebaut, die bei militärischen Einsätzen benutzt wurden, um Signale zu übermitteln. Instrumente wie Trompeten und Posaunen stammen von diesen Vorgängern ab. Alarm Anlagen und Sirenen begleiten die Menschheit also schon seit Urzeiten.

Alarmglocken reichten aus bis zur Industrialisierung

Schon die Ägypter sollen zu Zeiten der Pharaos Glocken benutzt haben. Diese Plattenglocken hängte man an Gestelle, so dass diese Glocken einen markanten Klang über weite Strecken verteilen konnten. Diese Technik hielt sich bis heute, nur dass anstelle von Platten- und geschmiedeten Glocken, gegossene Exemplare verwendet werden. Sturm- und Alarmglocken waren über viele Jahrhunderte das Alarmsignal vor Feuer und Barbaren in den Dörfer und Städten der Menschen.

Mit dem Einzug der Industrialisierung nahm der Lärm zu und eine neue Art der Alarmierung musste gefunden werden. Die ersten Sirenen wurden auf Dampfschiffen als mit Dampf betriebene Pfeifen verwendet, weil Glocken nicht mehr ausreichten, um den Höllenkrach der Maschinen zu übertönen.

Trauriger Höhepunkt: Fliegeralarm im Zweiten Weltkrieg

Mit der Elektrizität und der Erfindung der Motorsirene verbreitete sich dieser Sirenentyp flächendeckend vor und zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Der charakteristisch heulende, an- und abschwellende Sirenenklang wurde als Fliegeralarm bei Luftangriffen eingesetzt und soll als Vorbote für Angst und Schrecken vor den Bombern mit ihrer todbringend Fracht warnen. Der Klang der Motorsirene und hat sich bei einer ganzen Generation wohl für immer unvergesslich in die Erinnerung eingebrannt.

40671
1
Time: 0.00 / 2:48
Avoplayer © 2017 by AVOSOUND | #1
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View

Tonaufnahme: Diese originale, historische Aufnahme ist eine originale Aufnahme aus dem Jahr 1944 während eines Luftangriffs auf London und entstammt aus dem BBC Geräusche Archiv. Es ist fast schon gespenstisch den Motorenlärm der Bomber zu hören, die im Anflug sind. Der Sirenenalarm setzt bei 1.40 ein, wie man sehr schön in der spektralen Ansicht erkennen kann.
Mehr originale Aufnahmen aus dem zweiten Weltkrieg finden sich im BBC Archiv und im Avosound Online Archiv zum vorhören.

In England hatte jedes Dorf und jede Stadt ihr Netz an Sirenen. Dabei gab es elektrisch betriebene Sirenen, unter anderem die Sirenen des bekannten Sirenenherstellers Klaxon, sowie handbetriebene Sirenen in den ländlichen Gegenenden.

Der kalte Krieg - vom Fliegeralarm zum Alarm vor Atomaren Angriffen

Im kalten Krieg änderte sich die Aufgabe der Sirenen vom Fliegeralarm zum Alarm vor Atomaren Angriffen. In Deutschland löste der Begriff Luftalarm den Fliegeralarm ab, der gekürzt mit einer Minute Heulen die Bevölkerung vor Luftangriffen alarmieren sollte.

Auch in England änderte die Bedeutung der Alarm Sirene nach den Zweiten Weltkrieg und warnte neben der atomaren Bedrohung im kalten Krieg auch vor Überschwemmungen, Unwetter oder bei Ausbrüchen aus Gefängnissen oder vor entflohenen, gefährlichen Insassen aus psychiatrischen Kliniken.

Sirenen in Amerika

In den Vereinigten Staaten kamen Sirenen mit dem eintreten Amerikas in den Zweiten Weltkrieg auf. Die meisten verwendeten Sirenen waren Anlagen, die nur einen einzigen Ton erzeugen konnten. Auch ihr Warnsignal war im Gegenzug zu den europäischen Modellen um fast eine Oktave höher.

Während des kalten Krieges musste sich Amerika auf nukleare Angriffe vorbereiten. In Kanada und den Vereinigten Staaten warnten Alarm Sirenen mit den Zeichen 'Alarm' und 'Angriff' vor der Bedrohung. Heute benutzen die US Staaten verschiedenen Signale, am meisten verbreitet sind jedoch immer noch die beiden Signale 'Alarm' und 'Angriff'.

Amerikanische Sirenen - Sirenen für Alarm und Angriff

Das Sirenensignal für Alarm ist ein gleichbleibender Ton während für Angriff ein an- und abschwellender Heulton erzeugt wird. Auch hier ist die Meinung der Sirene, sich über die aktuelle Lage per Radio oder über andere Wege zu informieren.

Alarm Sirene - Bauweise und Sirenen Typen

Alarm Sirene - Bauweise und Sirenen Typen

Bild: Elektronische Hochleistungssirene, Quelle: Mde, Wikipedia

Alarm Sirenen gibt es in verschiedenen Variationen und Bauweise. Je nach Bauart einer Alarm Sirene sind unterschiedliche Alarm Signale möglich. Grosse Alarm Anlangen wie Alarmsysteme für Zivil- und Bevölkerungsschutz nutzen pneumatische und elektrische Alarm Sirenen. Diese grossen Sirenen sind dazu gebaut, grossflächig und weitreichende Alarmtöne zu erzeugen um im Ernstfall möglichst viele Personen zu erreichen.

6557
1
Time: 0.00 / 1:10
Avoplayer © 2017 by AVOSOUND | #2
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View
Track: Siren,Air Raid,Med Dist,Rev.wav | Casablanca Sound Library | © by Sounddogs

Mechanische Sirene

Mechanische Alarm Sirenen erzeugen mit der Rotation einer mit Schaufeln besetzen Trommel in einem mit Öffnungen versehenden Abdeckung einen Heulton. Die Tonhöhe des Heultons nimmt mit steigender Umdrehungszahl des Sirenen Rotors zu, so dass ein an- und abschwellender Sirenenalarm entsteht. Die Sirene kann elektrisch jedoch auch von Hand angetrieben werden. Diese mechanischen Alarmsirenen sind in vielen Ländern auf der Welt verbreitet. In den Vereinigten Staaten wurden zur Zeit des kalten Kriegs sehr grosse und laute, mechanische Alarm Sirenen mit V8 Zylinder Motoren angetrieben.

Bild: Mechanische Alarm Sirene - Motorsirene im Test, Quelle: Youtube

In Deutschland heisst der mechanische Sirenentyp Einheitssirene E57, wobei in ostdeutschen Raum und in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion, zur Zeit der DDR ein eigener Sirenentyp nach derselben Bauart verwendet wurde. Diese Alarm Sirene soll über eine weite Entfernung hörbar sein und erzeugen einen heulenden Alarmton von über 105 db an der Sirene. In ländlichen Gegenden soll der Sirenenton in 700m Entfernung noch eine Lautstärke von 70db betragen. In Städten und Industrieanlagen nimmt dieser Wert stark ab. - Die amerikanische Alarm Sirene mit dem V8 Motor dürfte um einiges lauter gewesen sein.

Mechanische Alarm Sirenen werden oft im Freien auf Hausdächer, hohe Häuser oder Masten angebracht. Da die Sirenen im Freien der Witterung ausgesetzt sind und gerne auch von Vögel bewohnt werden, werden Alarm Sirenen in vielen Ländern mehrmals jährlich getestet. Der Sirenen Test in der Schweiz wird jedes Jahr am ersten Mittwoch im Februar durchgeführt was Landesweit mit einem eindrücklichen Heulkonzert aller verfügbaren Sirenen genossen werden kann.

Luftbetriebene Alarm Sirene

Luftbetriebene Alarm Sirene

Mit Luft betriebene Alarmsirenen können einen enormen Schalldruck erzeugen und verteilen diesen mit am Sirenenkopf angebrachten Hörner über weite Strecken. Die Bauweise von luftbetriebenen Alarm Sirenen unterscheidet sich von mechanischen Sirenen. Während die mechanische Alarm Sirene den Luftstrom durch Zentrifugalkraft erzeugt, wird bei luftbetriebenen Alarm Sirenen der Luftstrom von einem Druckluftbehälter in den Sirenenkopf geleitet.

Quelle Bild: Pneumatische Hochleistungssirene, Bundesarchiv, B 422 Bild-0010 / CC-BY-SA 3.0

Pneumatische Alarm Sirene

Video: Prinzip der luftbetriebenen Alarm Sirene, 1:13 , Quelle: Youtube

Die mit Luft betriebene Alarm Sirene (pneumatische Sirenen) erkennt man leicht an den montierten Hörner am Sirenenkopf. Ähnlich wie eine mechanische Sirene erzeugen luftbetriebene Alarm Sirenen den Sirenenklang mit der zyklischen Unterbrechung des Luftstroms durch eine gelochte Scheibe. Sirenen dieses Prinzips werden auch als Lochscheiben Sirene bezeichnet. Diese drehende Scheibe wird Rotor genannt und wird im Sirenenkopf elektrisch angetrieben. Der Luftstrom wird durch Löcher im Sirenen Rotor und der Aussenöffnung gelenkt. Durch das Drehen des Sirenen Rotors werden die Löcher geöffnet und geschlossen, wodurch der Luftstrom den Sirenenton erzeugt und dann in mehrere Hörner geleitet wird. Der Luftstrom zum Betrieb der Sirene wird von einen Druckluftbehälter unter der Sirene in den Sirenenkopf geleitet.

Vorteile der Druckluft Sirene gegenüber mechanischen Alarm Sirenen

Der Vorteil dieses Sirenentyps liegt in der viel grösseren Schalldruck Leistung der Sirene. Druckluft Sirenen erreichen einen Schalldruck von 130db (!) in 20 Meter Entfernung. Ein weiterer Vorteil der Druckluft Sirene ist die Verwendung von Pressluft. Durch einen bereiten Druckluft Behälter können diese Sirenen sofort und sehr schnell einen lauten Schallpegel aufbauen, was für den Betrieb einer Sirene äusserst wichtig ist. Ebenfalls benötigen Druckluft Sirenen viel weniger Strom als mechanische Sirenen, jedoch sind pneumatische Sirenen aufwändiger im Unterhalt.

Viele dieser Hochleistungssirenen wurden nach dem Kalten Krieg in Europa ersatzlos wegen Nichtgebrauchs entfernt. Nur noch die Masten erinnern an die alten, grossen Ungetüme, die heute Mobilfunk Antennen tragen.

Druckluft Sirene - Zweiton Hörner

Alarm Sirenen mit Pressluft bieten im Gegensatz zu mechanischen Sirenen die Möglichkeit ein Zweiklang Ton zu erzeugen. Ein typischer Einsatz von Druckluftsirenen und Hörner sind Schiffe. Je grösser das Schiff, umso tiefer das Horn. Einige sehr schöne Aufnahmen von Schiffshörner und Druckluft Sirenen finden sich auf dem Sounddogs Geräusch Archiv. Unten befindet sich ein schönes Beispiel eines Signal Horns eines grossen Schiffs.

90855
1
Time: 0.00 / 0:07
Avoplayer © 2017 by AVOSOUND | #3
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View
Track: Horn,Boat,2,Fast,1,Slow,Ech.wav | Sounddogs Sound Library | © by Sounddogs

Klaxon Alarm Sirenen

Klaxon Alarm Sirenen

Ganz eng mit Alarm Sirenen verbunden ist der Name Klaxon. Die englische Firma Klaxon baute in Birmingham die ersten mechanischen Sirenen und Hupen. Bis diese später von elektrischen Versionen abgelöst wurden, verbaute man die mechanischen Sirenen und Hupen Standardmässig in Autos, Zügen und Schiffen. Ein ganz typischer Einsatzort vom Klaxon Alarm ist der Taucheralarm auf U-Booten.

Die Klaxon Hupen und Sirenen erzeugten ihren charakteristischen Klang auf komplett mechanische Weise. Dabei reibt ein sich drehendes, geriffeltes Zahnrad eine Niete, die in einer Membran aus Federstahl befestigt ist. Durch die Drehung des geriffelten Rades wird die Niete und somit die Federstahlmembrane bewegt und erzeugt den typischen Klaxon Sound. Die Membran wird mit einem Trichterhorn auf natürliche Weise verstärkt.

32924
1
Time: 0.00 / 0:13
Avoplayer © 2017 by AVOSOUND | #4
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View

Der typische Klaxon Sound

Klaxon Alarm Sirenen wurden of in rauer Umgebung eingesetzt, zum Beispiel in U-Booten, auf Schiffen oder auch in Industrieanlagen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass dieser ganz eigene Klang über die Jahre in einer Vielzahl von Filmen verwendet wurde. Ein U-Boot Film ohne Klaxon Alarm ist kein richtiger U-Boot Film, denn die Klaxon Sirene wurde als Tauchalarm eingesetzt.

Ein weiterer, sehr bekannter Einsatz des Klaxon Horns findet sich in den Starwars Filmen von George Lucas. Ben Burtt, der Sound Designer und Gründervater der Starwars Sounds, benutze das Klaxon Horn auf dem Todestern und in anderen Sequenzen der Filme.

Der Sound von Klaxon Sirenen in den Star Wars Filmen

Ben Burtt ist der Urvater der Klangwelten von Starwars. Für Star Wars hat er nicht nur die berühmten Klänge für Lichtschwerter, Laserkanonen und Sounds für Raumschiffe erfunden, er hat auch eine eigene, akustische Welt für das Science Fiction Epos geschaffen. Ben hat mit den Sounds für Star Wars Filmgeschichte geschrieben, sowie ganze Generationen von Sound Designer beeinflusst.

Ben selbst ist ein grosser Fan von mechanischen Sounds und erwähnt dies auch mehrmals in Dokumentationen über die Entstehung seiner Soundeffekte. Er nimmt alles auf, was durch kurbeln, drehen und rütteln Sounds und Klänge erzeugt. Man sieht dies sehr deutlich in den Dokumentationen, wie er den Klang von Drähten aufnimmt, die man mit einem Schlag zum Klingen bringt. Dieser metallische Schlag diente ihm als Grundlage für den Sound der Lasergewehre, die sich vom ersten Star Wars Film bis heute kaum merklich verändert hat und bei unzähligen Star Wars Fans auf der ganzen Welt der Inbegriff vom Klang eines Laserschusses ist.

Ben Burtt verwendet den Klang einer alten Klaxon Sirene: 2:40, Quelle: Youtube

Das Klaxon Horn, sowie klanglich veränderte Versionen davon, findet man bei genauem Hinhören in jedem Starwars Film. Ganz Prominent findet man die Klaxon Sirene im Starwars Film Rouge One, beim Einbau der gigantischen Abschussvorrichtung der Laserbündel auf dem Todesstern. Das Prinzip des Klaxon Horns zur Erzeugung von Sounds hat Ben oft als Grundlage zum Erstellen von neuen Sounds und Effekten benutzt. Er ersteigerte alte und verrostete Exemplare dieser Sirenen, um sie im Studio dann aufzunehmen. Eindrücklich erklärt er, wie man diesen alten Sirenen töne entlocken kann. Durch drehen an den Kurbeln, entstehen unterschiedliche Klänge, je nach Intensität und Geschwindigkeit mit der man dreht. Da die Sirene rein mechanisch Klänge erzeugt, erhält man keinerlei akustische Qualitätseinbussen, wie wenn man dies digital erzeugen würde. Auf digitaler ebene stösst man irgendwann an die Grenzen der Auflösungen und hört die 'Pixel' der Sounds, wo hingegen bei mechanischen Sounds immer die 100% natürliche Auflösung zur Verfügung steht.

Elektrische Alarm Sirenen - Einbruch Alarm

Elektrische Alarm Sirenen finden heute eine weite Verbreitung bei Haus und Einbruchs Alarmanlagen. Moderne Alarmsysteme sind heutzutage meist komplett elektrisch betrieben.
Elektrische Alarm Sirenen können mit einem kleinen Lautsprecher hohe Schallpegel erzeugen.

Elektrische Sirenen für den Bevölkerungsschutz

Elektrische Alarm Sirenen findet man jedoch nicht nur bei Hausanlagen, Einbruch oder Feueralarm Anlagen, sondern finden ihre Verbreitung auch bei grossen Alarm Sirenen zum Bevölkerungsschutz. Elektrische Alarm Sirenen erzeugen den Sirenenton mit einem Lautsprecher und Verstärker. Ein Horn lenkt den Sirenenklang in die gewünschte Richtung. Elektrische Sirenen haben den Vorteil, dass sie ausser dem Lautsprecher keine weiteren, mechanische Teile verfügen, die störungsanfällig und wartungsintensiv sind. Dadurch verringert sich das Gewicht einer elektrischen Sirene markant gegenüber einer mechanischen. Durch die elektrische Übertragung des Sirenenalarms lassen sich nicht nur an- und abschwellender Sirenenklänge erzeugen, sondern man kann auch Sprache und andere Signale zur Information durch die Lautsprecher geben.

Elektrische Sirenen für den Bevölkerungsschutz

Sprechende Sirenen: Durchsagen machen mit elektronischen Alarm Sirenen

Im Gegensatz zu mechanischen Sirenen, die durch die mechanische Bauweise lediglich einen Heulton erzeugen kann, können elektronische Sirenen für Sprachdurchsagen genutzt werden. Umstritten ist jedoch der Nutzen einer solchen Durchsagen, wenn sie Aufgrund von Wind oder Lärm unverständlich wird. Ein weiteres Problem bei Alarmsignalen mittels Sprachdurchsagen sind die dabei entstehenden Echos. Da Sirenen meist hoch oben auf Masten oder Dächern angebracht sind und mehrere Sirenen gleichzeitig die Durchsagen verbreiten, entstehen Reflexionen und Echos zwischen Häuser und Strassen. Es entsteht ein Klangbrei, der im ungünstigsten Fall kaum mehr verständlich ist. Wie schwierig das Verstehen von solchen Durchsagen ist, hat wohl jeder schon mal an Bahnhöfen oder Flughäfen mit schlechten Lautsprecheranlagen erlebt.

Es Stürmt, die Sirene spricht

Lärm und Wettereinflüsse sind äusserst ungünstig für Sprachdurchsagen. Nicht immer herrscht schönes Wetter wenn Sirenenalarm ausgelöst wird. Dies betrifft besonders Tornado Sirenen, Flutregen oder Hurrikan-Alarm.

Ein Vorteil jedoch der elektronischen Sirene ist die Möglichkeit, durch Akkus und Solaranlagen, die Sirenen vom Stromnetz unabhängig betreiben zu können. Dies weil elektronische Alarmsirenen viel weniger Strom benötigen als mechanische.

Sirenen Sounds

Sirenen Sounds

Amerikanische Alarm Sirene im Baren Park, Milwaukee vom Typ Tempest T-135. Diese Sirene schafft einen Schalldruck von 135dB in 30 Meter entfernen - Bild: Quelle Wikipedia, Copyright © 2009 Fedsigtbolt

So tönen verschiedene Alarm Sirenen

In deutschen und englischen Städten erlangte der Fliegeralarm Bekanntheit im Zweiten Weltkrieg durch die Warnung vor Bombenangriffen. Der Fliegeralarm sollte die Bevölkerung und auch die Truppen vor einen neuen Angriff warnen. Der Fliegeralarm ist eine mehrfach an- und abschwellender Heulton, der über ca. 2 Minuten über die Sirene abgegeben wurde.
Der Fliegeralarm wurde hauptsächlich mit mechanischen Motorsirenen erzeugt, die auf Masten und Dächern montiert wurden. Die Sirenen für den Fliegeralarm wurden auch auf Fahrzeugen und Anhänger montiert, so dass diese auch mobil eingesetzt werden konnten.

Bild: Mechanische Alarm Sirene montiert auf einem Turm in Crowthorne, England, © Copyright Brendan and Ruth McCartney

So tönen verschiedene Alarm Sirenen

Sirene zum Fliegeralarm

Fliegeralarm Sirene: an- und abschwellendes Sirenenheulen, erzeugt mit einer mechanischen Motorsirene.

159111
1
Time: 0.00 / 1:15
Avoplayer © 2017 by AVOSOUND | #5
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View

Fliegeralarm - Sirene zur Entwarnung

Zur Entwarnung des Fliegeralarms erzeugte man einen konstanten Dauerton von einer Minute. Dieser konstante Alarmton wird in einigen Ländern nicht nur für den Katastrophenalarm eingesetzt, sondern wird zum Beispiel in Israel verwendet um den Sabbat anzukündigen.

159112
1
Time: 0.00 / 0:43
Avoplayer © 2017 by AVOSOUND | #6
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View

Wasseralarm

In der Schweiz besteht der Wasseralarm aus zwölf tiefen Dauertönen von jeweils 20 Sekunden Länge mit jeweils 10 Sekunden Unterbrechung. Ertönt der Wasseralarm, sollte man schnell verschwinden. Sirenen für den Wasseralarm werden jedoch nur in gefährdeten Gebieten installiert, zum Beispiel bei Staumauern. Bricht nun ein Staudamm und eine Flutwelle breitet sich aus, wird in den betroffenen Gebieten mit dem allgemeinen Alarm, also der an- und abschwellenden Sirene alarmiert.

Alarmsirenen - Was machen bei Sirenen Alarm?

Alarmsirenen haben die Aufgabe, vor Gefahren zu warnen. Wenn man das Heulen einer Sirene hört, kann man nicht in jedem Fall von einem Fehlalarm ausgehen.

Wohnt man unterhalb einer Staumauer, sollte man bei Wasseralarm sich schleunigst in ein sicheres Gebiet begeben. Die Mehrheit der Menschen wohnt jedoch nicht neben Stauwehren sondern in Dörfer und Städten. Wenn der allgemeine Sirenen Alarm ertönen, ist man aufgerufen, das Radio ein zu schalten und die Information der Behörde abzuwarten. Selbst bei einem Fehlalarm gibt die Behörde Entwarnung und informiert entsprechend.

Alarm per Handy

Eine Sirene hat den Zweck, möglichst viele Personen zu alarmieren. Alternativ zu Alarm Sirenen verbreitet sich die Alarmierung über das Mobiltelefon. In Ländern ohne umfassende Infrastruktur sind Mobiltelefone auch in entlegenen Gebieten weit verbreitet. Solange die Mobilfunkanlagen in Betrieb sind, ist die Warnung per Mobiltelefon ein effizientes und weitreichendes Mittel. Man muss jedoch vor Augen haben, dass im Fall einer Katastrophe wie ein Erdbeben, Tornados oder eines Tsunamis solche Anlagen sehr Anfällig sind und rasch ausfallen können. Der Sinn der Warnung VOR dem Eintreffen der Katastrophe hat das System dann jedoch hoffentlich erfüllt.

Alarme und Warnungen können für verschiedenen Dienste abonniert werden. Weltweiter Tsunami Alarm kann per SMS direkt abonniert werden bei http://www.tsunami-alarm-system.com/

Tsunami Alarm

Der Begriff Tsunami erhielt 2004 erneut traurige Berühmtheit, als im indischen Ozean ein starkes Seebeben eine Reihe von verheerenden Tsunamis auslöste. Besonders Indonesien wurde stark getroffen, jedoch auch in anderen Ländern am indischen Ozean wie Thailand, Indien und Sri Lanka brachten die Tsunamis Tod und Verwüstung.

Um zukünftig die Küstenanwohner über Tsunamis und Seebeben zu Informieren und zu schützen, wurden in vielen Ländern Frühwarnsysteme installiert. An Stränden wurden Sirenen und Informationstafeln angebracht, die bei Gefahr per Sirenen Alarm oder per Textnachricht den Tsunami Alarm anzeigen. Tsunamis entstehen durch Beben im Meer oder durch grosse Felsabbrüche unter Wasser. Je nach dem, wo das Beben entsteht, benötigt die Schockwelle des Tsunamis eine Zeit, bis sie auf Land trifft. Durch Frühwarnsysteme sollen diese Schockwellen per Satellit und Bojen im Wasser erkannt werden und lösen den Alarm aus.

In Thailand warnen in den dicht besiedelten Gebieten Tsunami Sirenen die Bevölkerung und Touristen vor der Gefahr. Auch in vielen anderen Ländern warnen Sirenen vor Tsunamis. Die Art der Sirene und des Alarm unterschiedet sich von Region und Land, dient aber einzig dem Zweck auf die Gefahr hinzuweisen

Tsunami Alarm in Christchurch

Tsunami Alarm - Alarm Sirene in Christchurch, Neuseeland. Quelle: Youtube

Tsunami Alarm per Handy

Eine Strecke rund um einen Ozean per Tsunami Alarm mittels Sirenen zu beschallen ist ein riesiges Unterfangen. Um vor Tsunamis sofort und effizient zu Warnen wurde der Tsunami Alarm per Mobiltelefon ausgebaut. In vielen Ländern mit wenig oder kaum einer Infrastruktur findet sich meist ein gut und weit verbreitetes Mobiltelefon Netz über das die Bevölkerung per Handy-Alarm informiert werden kann.