Avosound Field Recording Tipps

Field Recording Tipps - Strand, Wellen und Ozean Sounds aufnehmen

Autor Guido Helbling - Avosound Autor: Guido Helbling, Avosound - geändert am 6. Juni 2019

Einer der eindrücklichsten Sounds unseres Planeten sind die Töne von Wasser. Das Tosen der Wellen, das Donnern der Brandung auf Kies- oder Sandstrand, wie auch das gleichmässige Aufschlagen von ruhigen Wellen sind seit je her ein faszinierendes Naturschauspiel und faszinieren uns Menschen seit je her.

Die Sounds von Wellen oder das Dröhnen der Brandung zu hören ist wie wenn man eine Zeitreise unternimmt: Die Klänge von Wasser und vom Meer gehören wie die Sounds von Wind und Wetter seit Urzeiten zu unserem Planeten und dürften auch in fremden Welten oder entfernten Planten nicht anders klingen.

Kommst du von einem weit entfernten Planeten? Send uns eine Aufnahme!

Field Recording - Wellen Aufnehmen

Besonders auch für mich als Schweizer sind Wellen, Gischt und Brandung immer wieder eindrücklich. Vielleicht auch, weil wir hier leider keinen Zugang zum Meer haben, Brandung und Gezeiten nur aus Büchern oder tollen Filmen wie Gefährliche Brandung kennen und daher lediglich das müde Geplätscher eines Sees im eigenen Land aufnehmen können.

Kein eigenes Meer zu haben hat jedoch auch Vorteile, immerhin müssen wir keine Austern oder Muscheln essen, worüber ich sehr froh bin.

7142
1
Time: 0.00 / 1:41
Avoplayer © 2019 by AVOSOUND | #1
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View
Track: AMB EXT Beach 10ft 02.wav | Coll Anderson Sound Library Index | © by Sounddogs - reduzierte mp3 Vorhörqualität

Tonaufnahmen am Strand und vom Meer zu erstellen, sind sehr vielschichtig und kommen in einer riesigen Vielzahl und Variationen vor. Ozean Sounds beinhalten Tonaufnahmen von Wellen an Stränden, Sounds und Tonaufnahmen von felsigen Küsten, Klippen, Sand und Kiesstrände oder einfach offenes Wasser, mitten im Meer.

Grund genug also, das Thema Wellen, Meer und Ozean genauer anzuschauen und ein paar Tipps bezüglich Tonaufnahmen von Wasser Sounds zu teilen.

Wir schauen, wie man selbst eigene, tolle Aufnahmen von der Meeresbrandung machen kann, ohne dass die ganze Aufnahme wegen des starken Winds ein einziges heftiges Rumpeln ist oder gar das ganze Equipment von einer grossen Welle weggespühlt wird.

Die beruhigende Wirkung von Wellen Sounds

Ozean Geräusche Aufnehmen - Tipps und Tricks für Tonaufnahmen am Strand
Bild: Ein Schauspiel seit Urzeiten: Donnernde Brandung an einem Strand.

Die Sounds von Wasser, vom Ozean und von Wellen am Strand sind ein eindrückliches Erlebnis und sehr schön Anzuhören.

Die beruhigende Wirkung von Wellen am Strand und das gleichmässige Dröhnen der Brandung, werden seit langem schon für mediative Zwecke eingesetzt und beruhigen gestresste Mitmenschen. Wir finden Entspannung mit Ozean Sounds und den gleichmässigen Klängen von Wellen. Auch ich selbst freue mich immer wieder von neuem, noch eine weitere Aufnahme von irgend einem Strand zu machen.

Tonaufnahme - Wellen am Strand, aufgenommen in Island

Tonaufnahme vom Polarmeer in Island - aufgenommen mit MS-Stereo Set Neumann KM120 und KM140 und Sound Devices 788T Aufnahmegerät.

Ocean-Sounds/Avosound-Ocean-Sounds-Beach-Ambience-Surf-06-1
2
Time: 0.00
Avoplayer © 2019 by AVOSOUND | #2
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View
Track: Avosound-Ocean-Sounds-Beach-Ambience-Surf-06-1 Audio Demo | | © by Avosound

Die Klänge und Sounds von der Brandung und dem Ozean sind ein weiter Begriff und unterscheiden sich beträchtlich. Der Sound der Wellen am Strand und auf offener See sind sehr unterschiedlich. Die Sounds vom offenem Meer aufzunehmen, gestaltet sich als nicht so einfach, denn man muss sich ja auch auf's offene Meer hinaus begeben.

Grosse Schiffe oder Hochsee Fähren eignen sich nur bedingt um Tonaufnahmen zu machen, da die Schiffe meist selbst viel zu viel Lärm produzieren. Um saubere Aufnahmen von Wellen zu erhalten, fällt diese Möglichkeit schon mal weg.

Kleine Segelschiffe oder Yachten sind hier viel besser geeignet, da sie ohne lärmigen Motor auskommen und wunderbar ruhig und mit eigener Kraft durch die Wellen gleiten. Je nach Wellengang kriegt man tolle Sounds und macht allenfalls Gleichzeit auch noch Bekanntschaft mit der guten alten Seekrankheit.

Tonaufnahmen am Strand

Wer keine Lust auf schaukelnde Boote und die Bekanntschaft mit der Seekrankeit hat, setzt sich ganz einfach an den Strand und macht da seine Aufnahmen. Denn am Strand zu sitzen und Wellen aufzunehmen, gehört immer wieder zu den Highlights eines Field Recordist.

Was gibt es schöneres, als im Lotusblütensitz im weichen Sand dem Klang der Wellen zu lauschen und Zeuge zu werden, wie einige Meter vor sich die Mikrofone von einer grossen Welle überspühlt werden und man selber fluchtartig das knietiefe Wasser verlassen muss?

Nun im Ernst, Erfahrungen und Körperkontakt mit den Elementen können schneller passieren als einem lieb ist! Eine Erfahrung also, auf die man gut verzichten kann.

Bevor wir also unser Aufnahmezeug zu Badehose und Bikini in die Strandtasche packen, hier ein paar Hinweise:

Poseidon interessiert sich nicht für deine Aufnahmen

Um dies gleich Vorweg zu nehmen:

Der Avosound Gesundheitsbeauftrage empfiehlt:
Von der Brandung mitgerissen zu werden kann deine Gesundheit gefährden!

Von Verbotstafeln und Warnhinweisen wird unsereins magisch angezogen. Denn an gefährlichen Stränden oder Orten mit Verbotsschildern befinden sich nur wenige Leute, weil man wegen der grossen Wellen, Seeungeheuer oder der starken Strömung nicht baden kann. Und daher auch nicht deine Aufnahme mit Geschwätz und Geschrei ruinieren.

Ich gehe davon aus, dass du gross genug bist um abzuschätzen, was du dir zutraust. Auch wenn du ein erfahrener Field Recordist bist, möchte ich darauf Hinweisen, dass man im Rahmen seiner Tonaufnahmen manchmal sorglos wird und ohne sich einer Gefahr bewusst zu sein, sich zu Nahe ans Geschehen wagt.

Oftmals wird dies einem erst wieder bewusst, wenn man einen Schuh voll Wasser oder Schlamm erwischt.

Sein Equipment bei Tonaufnahmen im Meer zu Versenken oder selbst mitsamt seinem Krempel von einer grossen Welle mitgerissen zu werden, ist auf keinen Fall Ziel der Sache. Bei Tonaufnahmen von Wellen am Strand gilt es, die Umgebung sowie den Wasserstand stetig im Auge zu behalten und nicht blindlings und abgeschirmt mit Kopfhörern von der Aussenwelt sich von den Fluten mitreissen zu lassen und sein Equipment oder sein Leben Poseidon zu opfern.

Tonaufnahme - Kiesstrand mit donnernder Brandung und starkem Wellengang

Diese Tonaufnahme von Wellen am Strand entstand in Neuseeland. Sehr gut zu hören sind die mahlenden Geräusche von grobem Kies, beispielsweise bei 2:35. Die Wellen in dieser Aufnahme sind undifferenzierter, weil der Strand sehr breit und die Wellen sehr stark sind. So entsteht ein breiter, tosender Sound.

Ocean-Sounds/Avosound-Demo-Beach-Ambience-Pebble-Beach-01-3min
2
Time: 0.00
Avoplayer © 2019 by AVOSOUND | #3
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View
Track: Avosound-Demo-Beach-Ambience-Pebble-Beach-01-3min Audio Demo | | © by Avosound

Gefährliche Strände - Poseidon hat auch kein Interesse an deinem Equipment

Tonaufnahmen am Polarmeer in Island - Nasse Füsse kanns schon mal geben
Bild: Ein Schuh voll Wasser rausziehen. Nicht überall laden die Temperaturen zum Baden ein. Polarmeer am nördlichsten Zipfel in Island.

Auch ich habe meine Grenzerfahrungen mit grossen Wellen an mit 'Dangerous Beaches' gekennzeichneten Stränden gemacht. Mein Equipment wurde zum Glück (noch) nicht weggespühlt, viel hätte aber nicht gefehlt!

Eben noch auf festem Untergrund kann man plötzlich bis zum Hintern im reissenden Wasser stehen. Dabei von der Wucht der Welle nicht umgeworfen und vom nachfolgenden Sog mitgerissen zu werden, wäre weder für Equipment noch für einen selbst lustig gewesen.

Wer also die donnernde Brandung aufnehmen möchte, der sollte sich im Klaren sein, dass Wellen und die steigende Flut äusserst heimtückisch sein können. Ein wachsames Auge ist also unerlässlich.

Wasser und Wellen Sounds Aufnehmen - Nahe ran gehen

Wellen und Ozean Sounds aufnehmen - Field Recordist Gordon Hempton steht im eisigen Wasser
Ikonisches Bild von Gordon Hempton: Wie ein Magier mit seinem Zauberstock steht Field Recording Legende Gordon Hempton im eisigen Wasser.

Wie bei allen Arten von Tonaufnahmen gilt es auch mit Aufnahmen von Wellen und von Wasser, nahe genug an das Geschehen heran zu gehen und möglichst den direkten Sounds der brechenden Wellen aufzunehmen. Du brauchst nicht dein Mikrofon ins Wasser zu halten, keine Angst. Sieh dir aber das Bild oben von Gordon Hempton an.

Natürlich kommt es drauf an, was man aufnehmen möchte. Ist das Mikrofon nahe an der sich brechenden Welle, gibt dies schöne charakteristische Sounds vom Wasser und der Welle selbst. Es gilt also, nahe an die Wellen heran zu kommen um möglichst gute und klare Wellensounds zu erhalten, da die präsente Struktur von Wasser schnell im Getöse der Brandung untergehen kann und die Aufnahme lediglich ein grosses, diffuses Rauschkonzert wird.

Gehst du weiter weg von der einzelnen Welle, gibt dies eine weite und breite Aufnahme vom Strand und den Wellen, die sich am Strand brechen. Dies gibt ohne Zweifel schöne Aufnahmen. Möchte man aber das Schäumen und die Struktur des Wassers haben, muss man näher an die Welle und benutzt dabei am besten eine Boompole.

Tonaufnahme: Wellen am Strand, nah aufgenommen

Field Recording - Field Recordist Rob Nokes lässt ein Mikrofon eine Felskante hinunter

In dieser Aufnahme aus dem Sounddogs Geräusch Archiv erkennt man sehr schön die einzelnen Wellen sowie klare Wassergeräusche wie Schäumen und Spritzen. Die Wellen haben eine gute Struktur und heben sich aus dem allgemeinen Tosen der Brandung ab. Dies erreicht man nur, wenn man nahe genug an den einzelnen Wellen dran ist.

98417
1
Time: 0.00 / 2:35
Avoplayer © 2019 by AVOSOUND | #5
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View
Track: Waves,Rolling,Med,Roar,Lap.wav | Sounddogs Sound Library Index | © by Sounddogs - reduzierte mp3 Vorhörqualität

Geräusche fischen mit der Boompole

Wo andere ihre Angelhake auswerfen, schraubt ein Field Recordist sein Mikrofon im Windkorb (!) auf eine Boompole und ist somit vom optischen Eindruck her in guter Gesellschaft mit dem Fischersvolk. Der eine oder andere wird sich vermutlich am Kopf kratzen und sich fragen, wie man damit wohl Fische fängt, doch das kann uns ja egal sein. Hauptsache sie machen keinen Lärm und kommen keine unnötigen Fragen stellen.

Hinweis: solltest du den Eindruck erhalten, dass das Erstellen von Tonaufnahmen etwas Asoziales an sich hat, dann ähm......Lies doch diesen Text hier, wie du Tonaufnahmen machen kannst, ohne dabei komplett asozial zu werden und deine Mitmenschen zu vergraulen. Und: Es ist völlig ok, Geschwätz aufzunehmen, wenn man dies vorhat. Meist ist dies aber die Ausnahme.

Mit einer Boompole, also mit einer Verlängerungsstange, hat man den grossen Vorteil, viel näher ans Wasser zu gelangen. Man kann die Mikrofone über die Wellenhalten, ohne dass man selbst näher als unbedingt nötig ran muss. Wer keine solche Stange dabei hat, der stellt sich ganz einfach vor die Welle am Strand auf, und kann ebenfalls tolle Aufnahmen machen.

Auch hier wiederum muss gesagt werden: Mikrofone gehören einfach auf Stative! Stative sind extra dazu erfunden worden und sind mit Abstand der effizienteste Weg, eine ruhige Aufnahme zu erhalten, ohne dass alle möglichen und unnötigen Geräusche von dir selbst auf die Aufnahme gelangen.

Und falls der Wind dein Stativ umwirft, ist die Windstärke sowieso zu stark geworden um eine vernünftige Aufnahme zu machen. Zeit um zusammen zu packen oder dein Brötchen zu essen.

Ozean Sounds - Wellen und Wind

Möchte man Ozean Sounds oder die Wellen vom Meer am Strand aufnehmen, kommt es sehr auf den Strand drauf an. Tobender Wind sorgt zwar für schöne grosse Wellen, ruiniert aber jede Aufnahme aufgrund der viel zu starken Windgeräusche, die an den Windkörben und den Mikrofonen auftreten.

Es gilt also, windstille Moment abzuwarten, denn alles andere macht schlicht überhaupt keinen Sinn.

Tobt also ein Sturm, kannst du gerne zuhause bleiben, weil eine Tonaufnahme kaum ein brauchbares Ergebnis liefern wird. Nun kommt dir aber ein Naturphänomen entgegen: Peitschender Wind sorgt für grosse Wellen und tüchtigen Seegang. Legt sich der Wind, donnern die Wellen noch eine gewisse Zeit fröhlich weiter, weil Wellen offenbar ein bisschen schwer von Begriff sind. Die Zeit, bis sich das Meer beruhigt hat, gilt es also auszunutzen und eignet sich hervorragend, um tolle Aufnahmen am Strand mit eindrücklichen Wellen und hohem Seegang zu machen.

Tonaufnahmen an Felsküsten: Lange Kabel sind dein Zoomobjektiv

Sounddogs Bild - ein langes Kabel bring dich näher ans Geschehen
Sounddogs Bild: Field Recordist Rob Nokes benutzt ein langes Kabel an 'The Bowl' in Santa Cruz, Kalifornien

Rob Nokes, Gründer von Sounddogs und Field Recordist erster Stunde erklärt:

Im Gegensatz zu Mikrofone verarbeitet unser Körper Geräusche und Sounds mit allen Sinnen und verstärkt somit das Hörerlebnis. Mikrofone können dieses Empfinden nicht aufnehmen, somit tönen viele Tonaufnahmen von Wasser sehr stark nach Rauschen. Eine Tonaufnahme erzeugt niemals das originale Gefühl vom Moment, den wir selbst empfunden haben.

Wenn ich Tonaufnahmen von elementaren Sounds wie Wasser mache, ist es mein Ziel, die Dramatik und Dynamik auf eine Art und Weise einzufangen, damit die Aufnahme nicht wie simples Rauschen klingt. Die natürliche Akustik kann dazu genutzt werden, einen Klang auf natürliche Weise wie ein Equalizer zu verändern, so dass Wasser nicht einfach nur nach Rauschen tönt.

Im Fall unseres Bildes von Santa Cruz wird die Felswand verwendet, um den direkten Klang in einem guten Verhältnis zum reflektieren Schall einzufangen. 'The Bowl' ist geformt wie eine Klo-Schüssel und reflektiert den Schall auf natürliche Weise, ähnlich wie ein Parabolspiegel. Mein Aufnahmepunkt habe ich so gewählt, dass ich mich im Scheitelpunkt der Reflexion befinde wo gewisse Frequenzen verstärkt werden. Für die Aufnahme hab ich ein AKG C4000B Grossmembran Mikrofon gewählt. Es liefert schöne Bässe und falls es doch im Pazifik verloren geht, wäre es nicht so eine Katastrophe.

An der nördlichen Küste von Hawaii gibt es eine Bucht die Dragon's Breath heisst. Das Meer schiesst Wasser durch eine Felsformation wie ein Kanal und schlägt am Ende gegen die Wand einer Höhle. Mit einer 25 Meter langen Boom Pole habe ich versucht, das einschiessende Wasser und das donnernde Aufschlagen in der Höhle aufzunehmen. Die Felsformation hat das Timing des Wassers beeinflusst, so dass es gut hörbar wird und die Höhle hat den Klang bestimmt.

Das ist die Weise, wie ich versuche, Klänge aufzunehmen.

Field Recordist Rob Nokes macht Tonaufnahmen in The Bowl
Sounddogs Bild: Rob Nokes macht Tonaufnahmen in 'The Bowl' in Santa Cruz

Aber seid Vorsichtig: in der Nähe der Sharks-Cove wurde ein Typ von einer Welle mitgerissen, gerade als ich an kam um Tonaufnahmen zu machen.

Und an einem anderen Ort schlug eine grosse Welle auf die Felswand unter mir und zwar mit solcher Wucht, dass ein paar Meter neben mir aus einer Felsritze eine meterhohe Wasserfontäne in die Höhe stiess. Sowas nennt man Blow-Hole und ich hab mich tüchtig erschreckt...

Tonaufnahme Strand - entfernte Wellen / Brandung

Die Brandung, aufgenommen aus einiger Entfernung. Dieser spezielle Wellenklang ist sehr ruhig und gleichmässig. Das Meer ist ruhig, die Wellen treffen gleichmässig auf den Strand. Aufgenommen in Djupivogur in Island.

Ocean-Sounds/Avosound-Ocean-Sounds-Beach-Ambience-Surf-Distant-02-1
2
Time: 0.00
Avoplayer © 2019 by AVOSOUND | #6
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View
Track: Avosound-Ocean-Sounds-Beach-Ambience-Surf-Distant-02-1 Audio Demo | | © by Avosound

Tonaufnahmen an Stränden und Buchten

Die Wellen und die Sounds der Brandung aufzunehmen ist also nicht ganz so einfach, wie es den Anschein macht. Auch gibt es Buchten und Küsten, die sich eher eignen als andere.

Lange Strände erzeugen gleichmässige, einheitliche Wellensounds, deren Struktur sich kaum unterscheidet. Diese Ozean Sounds oder die Sounds von langen Stränden können sehr meditativ und beruhigend wirken und entfalten einen ganz anderen Klang als zum Beispiel die Sounds von Wellen von Buchten oder Wellen, die an Klippen schlagen.

Wellen in Buchten aufnehmen

Buchten eignen sich hervorragen zum Aufnehmen von Wellen. Oft sind sie besser geschützt vom Wind (ausser du bist in Neuseeland) als lange Strände und bietet charakteristische und laute Sounds von brechenden Wellen am Strand. Es gilt hier eine gute Position zu finden, wo man nicht zu weit entfernt vom Brechen der Wellen entfernt ist, jedoch die ganze Breite der Brandung aufnehmen kann, so dass man eine grosse Stereobreite findet.

Dass man die Sounds von Wellen und die Klänge der Brandung in Stereo aufnimmt, versteht sich von selbst.

Der Sound von Sand- und Kiesstrände

Der Sound von Sand- und Kiesstrände
Bild: Kiesbänke am Sandstrand erzeugen einen eigenen, charakteristischen Klang. Und ja, das sind Pinguine. Und zwar seltene Gelbaugen Pinguine, angetroffen in Neuseeland. Was die beiden wohl zu besprechen haben?

Sehr interessante Sounds am Meer liefern kieshaltige Stellen auf Sandstränden. Diese sieht man von Weitem als dunkle Flecken im hellen Sand, auf Vulkaninseln: im schwarzen Sand. Aber auch da wirst du die Kieselbänke finden. Ausserdem sind sie sehr gut und laut hörbar. Die Aufnahme unten zeigt eindrücklich, was für ein Krach Kieselbänke machen können. Kiesbänke erzeugen einen rauen, lauten Klang, wenn unzählige Steinchen im aufgewühlten Wasser der Welle durcheinander wirbeln.

Diese Kiesbänke am Strand erzeugen ein typisch mahlendes und knirschendes Geräusch, das sehr markant und laut zu hören ist und sich deutlich von typischen Strand Sound von reinen Sandstränden unterscheidet.

Weitere Aufnahmen von Sand- und Kiesstränden anhören

Augen und Ohren offen zu halten, empfiehlt es also nicht nur in Sachen Sicherheit sondern auch um tolle Stellen für Tonaufnahmen am Meer, sowie allgemein die Sounds von Wasser und Wellen zu finden.

Tonaufnahme - Wellen und Kiesstrand

Tonaufnahme Kiesstrand: Tosende Brandung trifft auf Sandstrand mit Kiesbänken. Typische Sounds von Kiesbänken sind bei 0.20 oder bei 1.11 zu erkennen. Diese Aufnahme entstand an einem sehr langen Strand an einem windstillen Abend in Neuseeland.

Ocean-Sounds/Avosound-Ocean-Sounds-Beach-Ambience-Pebble-Beach-02
2
Time: 0.00
Avoplayer © 2019 by AVOSOUND | #8
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View
Track: Avosound-Ocean-Sounds-Beach-Ambience-Pebble-Beach-02 Audio Demo | | © by Avosound

Wellen und Wasser auf Felsen und Steine

Felsige Küstenabschnitte bieten hervorragende Möglichkeiten um Wasser Sounds in vielen verschiedenen Variationen aufzunehmen. Felsige Küstenabschnitte mit grossen Steinen mit Kammern und Gängen sind eine wahre Schatztruhe an Geräuschen und Sounds von Meerwasser und wird jeden Field Recordist in Entzücken versetzen. Sie liefern allerlei Blubbern, Glucksen, Gurgeln und Plantschen in unendlich vielen Variationen die es Aufzunehmen gilt.

Wer ein bisschen Kletterei nicht scheut, findet oft allerlei tolle Wassergeräusche vom Meer, das unter unterspülten Steinen vielfältige Sounds erzeugt.

Blubbern und Glucksen zwischen Steinen und Klippen

Mit etwas Glück findet man glucksende und blubbernde Geräusche von Wasser zwischen Steinen. Unterspülte Stellen erzeugen saugende und zischende Sounds vom Meerwasser, das ständig gegen die Küste schlägt. Kleine Mikrofone lassen sich in Steinritzen oder Öffnungen schieben, so dass die Glucksgeräusche in ihrer vollen Pracht aufgenommen werden können.

Auch ändern sich die Klänge Aufgrund von Ebbe und Flut: Was eben noch wie verrückt Blubbert und Gurgelt ist schon bald trockengelegt, dafür kommen neue Stellen zum Vorschein, die vielleicht ganz andere Töne erzeugen.

Unser Tipp also für den Strandausflug: Geeignete Latschen um auf Felsen herumzuklettern sowie genügend Zeit mitbringen, um allerlei Tonaufnahmen von Wasser zwischen den Steinen an deinem Küstenabschnitt zu machen!

Tonaufnahme - Glucksendes Wasser zwischen Felsen

Tonaufnahme: Glucksendes Wasser zwischen Felsen und Klippen. Felsige Küsten oder Strandabschnitte sind ein Paradies zum allerlei glucksende Sounds aufzunehmen.

Ocean-Sounds/Avosound-Ocean-Sounds-Sea-Cliffs-Rocky-Shore-01
2
Time: 0.00
Avoplayer © 2019 by AVOSOUND | #9
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View
Track: Avosound-Ocean-Sounds-Sea-Cliffs-Rocky-Shore-01 Audio Demo | | © by Avosound

Hydrophone Raus!

Dolphin Ear Hydrophon und Sound Devices 788T Tonaufnahmegerät im wasserdichten Schutzbeutel
Bild: Dolphin Ear Hydrophon und Sound Devices 788T Tonaufnahmegerät. Eine wasserdichte Dokumententasche von Exped schützt empfindliche Elektronik vor Sonne, Salz und Spritzwasser.

Wenn alles aufgenommen ist, was dein Strand an der Oberfläche zu bieten hat, eröffnen dir Hydrophone eine ganz neue Spielwiese um Sounds von Wasser am Meer, in Seen oder Flüssen, an Stränden und im eigenen Gartenteich aufzunehmen.

Bist du reich und kannst dir das wundervolle DPA 8011 Unterwassermikrofon leisten, gratulieren wir dir herzlich und sind etwas neidisch. Leider wird das 8011 von DPA nicht mehr hergestellt, wer also auf der Suche nach diesem hübschen Mikrofon ist, muss sich in den Secondhand Börsen auf die Suche machen.

Etwas entspannter in Sachen Kosten/Verlustrechnung ist das Ganze mit einem günstigeren Hydrophon. Ich habe mich für ein Modell von Dolphin Ear entschieden. Das Dolphin Ear ist an und für sich klein und handlich, verfügt aber in meiner Ausführung über ein 10 Meter langes Kabel. Zum Glück habe ich davon abgesehen, das Kabel zu kürzen, weil ich erst dachte, dass man auch mit einem kürzeren Kabel auskommen kann. Wie ich dann festgestellt habe, ist ein 10 Meter langes Kabel ist nicht unbedingt lang, wenn man von einer geschützten Stelle aus das Hydrophone ins Wasser werfen will.

Das Dolphin Ear Hydrophon

Hier der Hinweis, dass ich weder mit dem Hersteller vom Dolphin Ear Hydrophon weder verwandt noch verschwägert bin. Meine Wahl für das Dolphin Ear Hydrophon war eine Abwägung bezüglich der Grösse und des Preises. Hantiert man mit einem Hydrophon im Wasser herum, fischt man meist im Trüben und muss leider damit rechen, dass das Ding irgendwo hängenbleibt.

Hat man Pech, reisst es einem den ganzen Recorder mit Rucksack und allem anderen Kram, das noch am Kabel hängt mit hinterher. - Danke hier noch für den Begleitzettel beim Dolphin Ear Hydrophone und dem Hinweis, nie, aber auch garnie, sich das Kabel um irgendwelche Körperteile zu wickeln!

Schön sind auch Horrorvisionen, die einem während des Wartens bei laufender Aufnahme durch den Kopf gehen. Wie wärs mit dem Ungeheuer, dass das Hydrophon für ein Fischchen hält und damit in die Tiefe rauscht? Visionen, die bei genauerer Betrachtung garnicht so abwägig sein müssen...

Tonaufnahme am Strand mit einem Sound Devices 788T Aufnahmegerät und einem Dolphin Ear Hydrophon
Bild: Simultane Tonaufnahme mit einem Sound Devices 788T Aufnahmegerät, einem Dolphin Ear Hydrophon im Wasser und zwei Mikrofone über dem Wasser, die man zugegeben auf dem Bild nicht soooo gut sieht. Aber du kannst dir das vorstellen, oder?

Der Verlust eines Mikrofons sollte nicht in Betracht gezogen werden (ausser du bist sehr reich). Beim Aufnehmen von Wasser Sounds mit Hydrophonen in Seen oder im Meer, schien mir aber die Möglichkeit eines Verlustes deutlich höher als bei der konventionellen 'Trockenanwendungen' von Mikrofonen. Der Verlust eines Dolphin Ears ist zwar ärgerlich, aber letztendlich zu verkraften.

Danke hier auch noch für den zweiten wichtigen Hinweis von Dolphin Ear, das Hydrophon nicht vom fahrenden Boot ins Wasser zu lassen, da sich das Kabel allenfalls um die Schiffsschraube wickeln kann und der Kapitän very, very angry werden könnte.

Über- und Unterwasseraufnahmen in Multitrack

Wer den Aufwand nicht scheut und zu seinen Mikrofone ein oder sogar zwei Hydrophone dabei hat, dem sind Multitrack Tonaufnahmen mit Aufnahmen über und Unterwasser empfohlen. Auch wenn es einiges an Kabelei gibt und man ständig schauen muss, dass sich die Hydrophone nicht irgendwie unglücklich verhaken, auftauchen oder unnötig gegen Steine schlagen, gibt dies ganz neue Dimensionen in Sachen Tonaufnahmen von Wasser, Wellen und Strudel und sollte unbedingt ausprobiert werden.

Multitrack Tonaufnahme mit einem Dolphin Ear Hydrophon. Auf dem Linken Kanal hören wir die Aufnahme über dem Wasser, auf dem Rechten Kanal die Aufnahme vom Unterwasser Mikrofon.

Ocean-Sounds/Avosound-Underwater-Demo-Sea-Cliffs-Rocky-Shore-02
2
Time: 0.00
Avoplayer © 2019 by AVOSOUND | #11
Avosound Waveform View Avosound Spectrum View
Track: Avosound-Underwater-Demo-Sea-Cliffs-Rocky-Shore-02 Audio Demo | | © by Avosound

Sonne, Sand, Staub und Salz - Allgemeine Pflegehinweise für dein Equipment

Salzwasser ist der natürliche Feind von Elektronik. Salzwasser lässt Metalle korrodieren, zerfrisst dir deine Leiterplatten und setzt sich in den hintersten Winkeln und Ritzen deiner Ausrüstung fest. Stiebende Gischt vom Meerwasser ist ebenfalls stark salzhaltig, du brauchst also nicht mal unbedingt dein Equipment im Salzwasser zu baden um es zu ruinieren.

Salzwasser, Sand und Staub bedeuten puren Stress für dein Equipment und lässt es sehr viel schneller altern. Nicht nur setzt sich Staub von Sand und Salz in Schaltern und auf der Elektronik ab, es setzt sich auch ungefragt auf die empfindliche Mikrofonmembran und macht diese träger. Besonders bei Kondensatormikrofonen bedeutet das langfristig eine Einbusse der Tonqualität.

Es empfiehlt sich also, dem ganzen vorzubeugen und möglichst viel Schmutz von teuerem und empfindlichen Equipment fern zu halten.

Windkörbe und Felle schützen empfindliche Mikrofone

Strand in Neuseeland mit Mikrofon, Stativ und Rycote Windschutz
Bild: Fachgerecht und ordentlich montiertes Stereomikrofon mit Rycote Windkorb und Fell auf einem Stativ. Kein Schutzfell hatte leider der diensthabende Field Recordist und wurde an diesem Strand übel von Sandflys gebissen. Drecksbiester!

Empfindliches Equipment wie Mikrofone, gehören in geschlossene Windkörbe und sollten mit Schaumstoff oder Windfellen geschützt sein. Windfelle müssen nach den Aufnahmen getrocknet werden. Ist das Fell verklebt, kämm das Salz aus dem Fell raus, genauso wie du es bei deiner Katze auch machst.

Stark verklebte Windfelle muss man mit klarem Süsswasser (!) waschen und gut trocknen. Falls deine Katze das mitmacht, schick uns ein Bild davon.

Professionelle Windkörbe mit guten Fellen vom Hersteller deines Vertrauens wie zum Beispiel Rycote, reduzieren nicht nur störende Windgeräusche auf deinen Aufnahmen, sondern schützen deine teueren Studiomikrofone vor Sonne, Sand, Staub und Salz.

Gute Windkörbe kann man leicht auseinander nehmen und wenn nötig putzen und abwaschen, so dass sie für den nächsten Einsatz wieder frisch sind.

Teueres Aufnahmeequipment am Strand: Schütze auch deinen Recorder

Tonaufnahme Gerät Sound Devices 788T in einem Dokumentenbeutel von Exped
Bild: Pack dein teures Equipment in eine wasserdichte oder zumindest wasserabweisende Tasche. So ist alles schön bei einander und bleibt trocken.

Niemand hört es gerne knirschen, wenn an Knöpfen gedreht wird. Schon garnicht die Person, die dir deinen tollen Recorder später mal abkaufen will und dich stirnrunzelnd fragt, was du damit nur gemacht hast.

Sand ist böse. Er dringt in kleinste Ritzen vor, schleift sich bei jeder Drehung in Leiterbahnen und Mechanik und macht über kurz oder lang alles kaputt. Auch wenn ein professioneller Recorder in der Regel robust und stabil gebaut wurde, empfiehlt es sich, das Gerät vor Sand, Staub und anderen Umwelteinflüssen zu schützen.

Bist du Fan von Umhängetaschen, möchte ich dir diese Freude sicherlich nicht nehmen. Für Location Sound, also für Leute, die Tonaufnahmen für Filmdrehs erstellen, sind diese Taschen äusserst praktisch und sehr gut geeignet.

Für das Fieldrecording würde ich eine einfache, wasserdichte Tasche empfehlen, die sich mit einem Reissverschluss komplett verschliessen lässt. Diese sind sehr viel kleiner und handlicher als die grossen Umhängetaschen und passen gut auch in kompakte Rucksäcke.

Bild: Vista Organiser Allzweckbeutel mit Reissverschluss in A4 Grösse.

Wasserdichte Taschen findest du im Outdoor Shop für wenig Geld. Stecke dein Recorder sowie dazugehöriger Kram wie Akkus und Ladegeräte mit in die Tasche, so bleibt alles geschützt. Bei Aufnahmen kannst du den Recorder im Rucksack lassen und die Tasche wieder verschliessen. Du brauchst nicht ständig auf die Anzeigen zu achten.

Tonaufnahmen am Strand - Beach Sounds

Am Strand zu sitzen und Tonaufnahmen von den herankommenden Wellen zu machen, gehört für mich seit je her noch immer zu den Lieblingsmotiven des Field Recording. Vielleicht auch, weil wir bei uns in der Schweiz kein Meer haben.

Ich hoffe, die Tipps helfen dir, tolle und eindrückliche Aufnahmen deines Strandes oder deiner Brandung zu machen sowie dein Equipment (und dich selbst) danach ohne Salzkrusten wieder nach Hause zu bringen.

Und falls du hast: send uns ein Bild von dir und deinem Equipment am Strand. Wir werden es gerne unten anhängen.

Tonaufnahmen am Strand - Impressionen

Tonaufnahme am Strand vorbereitungen
Bild: Vorbereitungen für eine Tonaufnahme am Strand in Nha Trang in Vietnam bei gefühlten 50° Celsius!

Tonaufnahmen am Strand - Mikrofon mit Windfell
Bild: Lass dein Mikrofon für dich arbeiten! Tonaufnahme am Strand, irgendwo in Italien

Tonaufnahme Ozean Sounds an einer Felsenküste
Bild: Pass auf, dass es nicht runtergeweht wird: Tonaufnahme an einer Felsenküste in Mobiltelefon-Bildqualität.

Rob Nokes

Field Recordist Rob Nokes records the surf in santa cruze

Diese Aufnahme machte ich in Santa Cruz, Kalifornien, nahe der Stelle die von den Surfern 'The Bowl' genannt wird.

Ich hab ein MKH-60 Mikrofon an einem langen Kabel benutzt, um näher an das Wasser um weiter weg von Wind und Störgeräuschen von oben zu kommen.

Helge Schwarz

Field Recording - Helge Schwarz Tonaufnahmen am Strand in Goa

Anbei mein einziges Strand-Recording-Foto. Das war in GOA (Indien) mit dem alten Zoom H2 - das einzige was mir an Ausrüstung nach einer langen Zugfahrt noch geblieben ist. Ja, schämt euch ihr Diebe, mein Equipment zu klauen!

Foto: Helge Schwarz am Strand in Goa. - Helge, wir drücken Dich ganz fest! Equipment-Klau ist garnicht schön.

David Farmer

Sound Designer David Farmer macht Tonaufnahmen von einem Bach

Sound Designer David Farmer nimmt das Rauschen eines Bach auf

Aufstellen und vergessen...

Während der Aufnahme fummle ich nicht an der Lautstärke herum. Ich habe ein paar Einstellungen, die ich immer verwende: eine für laute Sachen und eine für leise Aufnahmen wie z.B. Atmosphären.

Dave benutzt auf dem Bild ein Schoeps MS Stereo Set zusammen mit einem Sound Devices 722 Recorder.

Bild von David Farmer - danke Dave!

Chris Hass

Chris Hass

Dieses Bild entstand entlang der Küste von Oregon. Ich habe über meine Strandabenteuer einen Blog Blogartikel geschrieben.

Alle meine Aufnahmen habe ich mit nur dem Sony D100 gemacht. Das Sony D100 wurde zu meinem 'Mitnehm'-Aufnahmegerät, das ich immer dabei habe, wenn ich weit laufen muss. Ansonsten benutze ich gerne zwei weite Kugelmikrofone zusammen mit dem D100 oder einem Sound Devices MixPre 3.

Bild: Chris Hass am Harris Beach, danke Chris!

Tim Prebble

Field Recordist Tim Prebble findet neben seinem Equipment auch einen Seehund

Für einen kurzen Moment hatte ich den Albtraum, dass der Seehund aufspringt, sich eines meiner fluffigen Mikrofone schnappt und mit all meinem Zeug, inklusive dem 788T Aufnahmegerät im Meer verschwindet...

Mehr

Bild: Tim Prebble, danke Tim!

Magnus Bergsson

Magnus Bergsson

Eigentlich nehme ich ja die Vögel in der Klippe nebenan auf. I benutze parallel je ein MKH8020/8040 AB Stereopaar in einem Rycore WD AG Windkorb und nehme vier Kanäle auf einen Sound Devices MixPre6 Recorder auf. Der Aufnahmeort ist Látrabjarg in Island und ist die grösste Seevogelkolonie in Europa.

Das Meer ist etwa 350 Meter unter mir, es war als kaum hörbar durch den Lärm der Vögel :-)

Bild: Magnus Bergsson, danke Magnus!

Eric Mooney

Eric Mooney

Das Bild entstand im Olympic National Park in Washington. Dieser spezielle Aufnahmeort hat mir Gordon Hempton ein paar Jahre zuvor gezeigt. Also habe ich beschlossen, her nochmals hinzukommen und mehr Aufnahmen zu machen. Für die Aufnahme hier habe ich zwei Sennheiser MKH40 und MKH30 als MS Stereo in einem Rycote Cyclone Windschutz benutzt. Als Recorder verwende ich den Sound Devices 744T.

Bild: Eric Mooney, vielen dank Eric!

Hide Aoki

field recordist hide from japan records water sound

Ich fand diesen Aufnahmeort auf Oshima Island in Japan
Oshima Island ist eine kleine Insel und hat einen aktiven Vulkan. Es hat also viele Klippen, Kliffs und Löcher um tolle Sounds aufzunehmen. Wegen seiner speziellen Form treffen Wellen hart auf Oshima Island auf und machen einen lauten, bassigen Sound.

Ich habe ein MKH8040 ORTF setup und ein LOM Audio mit zwei weiten Kugeln verwendet.

Bild: Hide Aoki, danke Hide!

Rick Hannon

Field Recordist Rick Hannon macht Tonaufnahmen am Strand in Florida

Das Bild entstand kurz vor der Dämmerung am Navarre Beach am Golf von Floria im November 2014. Der Grund für meinen Besuch in Florida war die Beerdigung eines Freundes, der viel zu früh von uns ging. Er war Taucher und Bootsmann und die friedlichen Tonaufnahmen vom Wasser an diesem schönen Morgen sind ihm gewidmet.
Ich benutzte ein Paar AT 3032 in einem selbstgebauten Yoga-Block, einer quasi-binaurale Konfiguration. Die Mikrofone werden über einen Sound Devices Mixpre-D vorverstärkt und mit einem Sony PCM M10 Recorder aufgenommen.

Bild: von Rick Hannon, Danke Rick.